Gaspreisvergleich

  • Sparen Sie bis zu 40%
  • viele Anbieter
  • Tiefstpreis-Garantie

Vergleichen Sie jetzt kostenlos

kWh
1800 kWh 2500 kWh 3500 kWh 4500 kWh

Über 1.000 Gasanbieter im Vergleich

Gasanbieter vergleichen und wechseln

Viele deutsche Haushalte beziehen Ihr Gas immer noch vom Grundversorger. Dabei zeigt ein direkter Gaspreisvergleich, dass Sie mit einem Anbieterwechsel mehrere Hundert Euro im Jahr sparen können. Machen auch Sie den nächsten Schritt und wechseln Sie Ihren Gasanbieter.
Hier finden Sie hilfreiche Fragen und Antworten unserer User:

Aktuelle Fragen & Antworten

Filter:AlleOffenGelöstGeschlossenUnbeantwortet
OffenKolja P. fragte vor 1 Jahr
4551 Aufrufe6 Antworten
OffenMarcus Belford fragte vor 1 Jahr
1944 Aufrufe6 Antworten
OffenYvonne Saleschka fragte vor 12 Monaten
1463 Aufrufe3 Antworten
OffenO. Pesto fragte vor 12 Monaten
1484 Aufrufe3 Antworten
OffenPetra L. fragte vor 11 Monaten
1760 Aufrufe4 Antworten

Gaspreise und Tarife miteinander vergleichen

gasanbieterMit unserem Gasrechner können Sie Gaspreise und Tarife miteinander vergleichen. Das macht durchaus Sinn, denn auf dem deutschen Gasmarkt kommt es fast täglich zu Änderungen der Preise und da ist ein Wechsel nicht ausgeschlossen, denn wer möchte nicht sparen?

Viele Gaskunden regen sich immer wieder auf, wenn der jetzige Gasanbieter, in der Regel sind es teure Grundversorger, die Tarife wieder einmal grundlos erhöhen. Dabei gibt es nichts einfacheres als einen Gasanbieter Vergleich im Internet. Das geht nicht nur schnell, sondern bringt zudem auch noch andere Aufschlüsse über Gaspreise und Gastarife. Bei einem Vergleich brauchen auch zuerst nur einmal die Postleitzahl des Wohnortes und der Jahresverbrauch von Gas in Kilowattstunden eingegeben zu werden. Weitere Daten sind nicht nötig und in wenigen Sekunden zeigt der Vergleich die Anbieter auf, die günstiger sind als der Jetzige. Wie hoch ein Jahresverbrauch ist, kann aus der letzten Endabrechnung ersehen werden.

Angezeigt werden alle Anbieter, die zum einen günstiger sind und zum anderen auch in die entsprechende Region liefern. Das kann durchaus auch ein Anbieter aus einem ganz anderen Bundesland sein. Das hat jedoch auf die Qualität natürlich keinen Einfluss.

Worauf achten bei einem Gasanbieter Vergleich?

Natürlich ist es in erster Linie der Preis, der verlockt zu wechseln. Doch auf andere Konditionen sollte ebenso geachtet werden. Hier spielt die Preisgarantie einer nicht geraden unterordnete Rolle, denn wenn diese nicht gegeben ist, kann der Anbieter kurz nach Vertragsbeginn einen Tarif erhöhen und eine Ersparnis ist dann nicht mehr zu sehen.

Ein Anbieter Vergleich sollte schon erkennen lassen, dass der neue Anbieter so lange wie möglich diese Preisgarantie gibt, wenigstens aber in den ersten zwölf Monaten. Zudem sollte ein Anbieter eine nicht zu lange Laufzeit haben, denn so ist die Chance vertan, schnell kündigen zu können, wenn ein noch günstigerer Anbieter gefunden werden sollte. Ein Vergleich sollte nämlich auf gar keinen Fall nur einmal im Jahr erfolgen. Es ist durchaus ratsam, ihn einmal pro Monat durchzuführen, da immer viel Bewegung auf dem deutschen Gasmarkt ist.

Genauso verhält es sich mit den Anbietern, die nur gegen Vorkasse der neue Lieferant werden wollen. Von diesen Verträgen sollte abgesehen werden, denn im Fall einer Insolvenz des Anbieters hat eine Kunde kaum eine Chance, sein Geld irgendwann wieder zu bekommen und wenn, dann sicher nicht im vollen Umfang. Vorkasse birgt bei allen Geschäften ein kalkulierbares Risiko und von solchen Geschäften sollte jeder besser die Finger lassen.

Es gibt verschiedene Tarifmodelle

stromvergleich-geldVerträge mit einer monatlichen Zahlungsweise sind auf jeden Fall zu empfehlen, dass kann jedoch bei einem Vergleichsrechner eingegeben werden, wenn diese Option erwünscht wird. Andere Filterfunktionen können ebenfalls die Suche stark einschränken, wenn es zum Beispiel um Bonusaktionen oder gratis Kilowattstunden geht. Diese Tarife hören sich natürlich zuerst einmal toll an, sind aber bei näherer Betrachtung nicht so gut wie ganz normale Tarife mit einer möglichst kurzen Laufzeit.

Gasanbieter sollten natürlich auch einen guten Kundenservice haben, das ist an Hand von Kundenrezessionen festzustellen, die jeder seriöse Anbieter ins Netz stellt. Ist dann mit Hilfe von einem Gasanbieter Vergleich ein neuer Anbieter gefunden worden, braucht sich der Neukunde nicht mehr um viel zu kümmern. Ein Online Formular wird ausgefüllt und dann sofort an den neuen Anbieter versendet. Allerdings braucht dieser einige Daten mehr für seinen Vertrag. Einen Missbrauch von Daten braucht aber auf keinen Fall befürchtet zu werden, denn wenn die Portale mit einem TÜV Siegel genommen werden, wurden diese selbstverständlich auf Herz und Nieren überprüft.

Eingetragen werden muss in solch einem Formular der vollständige Name sowie die genaue Adresse. Weiterhin die Zählernummer, die vom Gaszähler oder einer Rechnung abgelesen werden kann und natürlich den Namen des alten Versorgers. Denn auf Wunsch übernimmt der neue Anbieter auch die Kündigung. Diese sollte jedoch nicht in wenigen Tagen fällig werden, denn dann kann es passieren, dass der neue Anbieter nicht schnell genug reagieren kann und es ist in diesem Fall besser, selber ein Kündigungsschreiben zu verfassen und zu versenden.

Infos zum Gasmarkt

2006 gab es eine Liberalisierung auf dem deutschen Gasmarkt und das brachte andere Zulieferer natürlich auch auf den Plan, ihr Gas günstiger anbieten zu können. Seitdem gibt es jede Menge neuer Anbieter, die sich natürlich bei den Tarifen alle übertrumpfen wollen. Ein  Gasanbieter Preisvergleich hilft aber einem Kunden, durch den Tarifdschungel zu finden und schnell und unkompliziert einen neuen Zulieferer zu finden.

Neue Energieunternehmen konnten auch gegründet werden, denn durch den Wegfall der Ölpreisbindung wurden die Gaspreise gedrückt. Eine bundesweite Versorgung ist möglich, nur liefert nicht jeder Anbieter in jede Region. Aber auch das kann bei einem Gasanbieter Vergleich schnell herausgefunden werden.

Ein Wechsel lohnt sich immer

taschenrechner2Wer ein Auge auf den Gasmarkt hat, konnte feststellen, dass die Tarife der Grundversorger deutlich angezogen wurden. Vor allem in den vergangenen vier Jahren kam es immer wieder zu Erhöhungen. Das hat dazu geführt, dass manche Haushalte Schwierigkeiten haben, immer das Geld aufzubringen, vor allem, wenn die Jahresendabrechnung ansteht.

Gerade diese Menschen sollten nicht länger zögern und endlich einen Vergleich durchführen, denn nur so bringen sie ihr Haushaltsbudget wieder auf Vordermann.

Ein Gas Anbietervergleich hilft auf jeden Fall, Gaspreise und vor allem aktuellen Tarife schnell miteinander zu vergleichen und dann zu entscheiden, welcher neue Anbieter es sein soll. Vielleicht wird die Suche auch erweitert und es wird sich für Biogas oder Klimatarife entschieden, die wiederum auch ihr Einsparpotenzial haben.

Sollte in nächster Zeit ein Umzug geplant werden, ist es sogar noch leichter, aus einem bestehenden Vertrag zukommen. Dann braucht nicht mal eine Kündigungsfrist eingehalten werden, denn dann kann ein Kunde von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Dieses tritt übrigens auch in Kraft, wenn der Tarif mal wieder erhöht werden soll. Das braucht sich kein Gasabnehmer gefallen zu lassen und kann mit einem Anbieter Wechsel darauf reagieren.

Über einen Versorgungsengpass braucht sich keiner Gedanken zu machen, denn zu dem wird es nicht kommen, weil jeder Grundversorger gesetzlich dazu verpflichtet ist, weiterhin Gas zu liefern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Stimmen, 4,92 von 5)
Loading...