Wann ist der beste Zeitpunkt, einen Gasanbieterwechsel zu beantragen?

FragenKategorie: GasanbieterwechselWann ist der beste Zeitpunkt, einen Gasanbieterwechsel zu beantragen?
Clemens T. fragte vor 4 Monaten

Hey zusammen,
der Vertrag für meinen aktuellen Gasanbieter läuft bald aus und ich habe überlegt, zu wechseln. Gibt es da einen angemessenen Zeitpunkt für? Ich möchte ja nicht zwischenzeitlich ohne Gas da stehen und will daher nicht kündigen, bevor ich keinen neuen Anbeiter habe.
Danke für eure Antworten.
Clemens
 

3 Antworten
Theo Weigelt antwortete vor 4 Monaten

Kommt darauf an, ob du noch bei deinem regionalen Grundversorger bist oder ob du dir schon mal einen alternativen Anbieter gesucht hast.
Beim Grundversorger kannst du jederzeit einfach kündigen, da bist du nicht groß an Fristen gebunden (maximal 2 Wochen Kündigungsfrist) und kannst dir sofort einen neuen Anbieter suchen. Das heißt, da wäre der perfekte Zeitpunkt JETZT 🙂
Bei einem alternativen Anbieter musst du schauen, was für Mindestlaufzeiten und Kündigungsfristen du hast. Du kannst deinen Vertrag meines Wissens frühstens 6 Monate und spätestens 6 Wochen vor Ablauf kündigen. Verpasst du die Kündigungsfrist (also hast du nur noch 4 Wochen bis Vertragsende), wird der Vertrag automatisch verlängert. Daher solltest du die Fristen im Auge behalten und dir am besten eine Erinnerung in den Kalender packen, wenn der Vertrag in 6 Monaten ausläuft – dann kannst du gleich vorsorglich kündigen, unabhängig davon, ob du wirklich wechselst oder nicht.
Und du wirst nicht ohne Gas da stehen, das ist gesetzlich so geregelt, dass dies nicht passiert. Falls dein neuer Anbieter noch nicht liefern kann oder du dir diesen zu spät gesucht hast, wirst du zwischenzeitlich von deinem regionalen Anbieter versorgt.
Hoffe, das beantwortet deine Frage.

Kristoffer antwortete vor 4 Monaten

Bist du noch beim Grundversorger? Dann sofort! Da gibt’s garantiert einen Anbieter, der günstiger ist.
Ansonsten immer schön auf die Kündigungsfristen achten und rechtzeitig kündigen, so kannst du immer flexibel auf alles reagieren und kannst wechseln, sobald der Vertrag beendet ist.

Sergey Erbito antwortete vor 2 Monaten

Du kannst im Übrigen auch einfach deinen neuen Anbieter damit beauftragen, deinen alten Anbieter zu kündigen.
Die übernehmen dann sehr bequem die Kündigung und du musst das nicht mehr machen. Aber klar, da musst du dich auch früh genug beim neuen Gasanbieter melden bzw. früh genug den Vertrag abschließen. Dafür musst du natürlich in Erfahrungen bringen, welche Kündigungsfristen du hast, aber das steht ja in deinem Vertrag.

Deine Antwort

1 + 0 =

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...