Gaspreisvergleich

  • Sparen Sie bis zu 40%
  • viele Anbieter
  • Tiefstpreis-Garantie

Vergleichen Sie jetzt kostenlos

kWh
1800 kWh 2500 kWh 3500 kWh 4500 kWh

Über 1.000 Gasanbieter im Vergleich

Ein Gastarif Vergleich zeigt auf, wo gespart werden kann

Viele deutsche Haushalte beziehen Ihr Gas immer noch vom Grundversorger. Dabei zeigt ein direkter Gaspreisvergleich, dass Sie mit einem Anbieterwechsel mehrere Hundert Euro im Jahr sparen können. Machen auch Sie den nächsten Schritt und wechseln Sie Ihren Gasanbieter.
Hier finden Sie hilfreiche Fragen und Antworten unserer User:

Aktuelle Fragen & Antworten

Filter:AlleOffenGelöstGeschlossenUnbeantwortet
BeantwortetCarla Schmidt fragte vor 11 Monaten
1808 Aufrufe6 Antworten
BeantwortetMicheal Noris fragte vor 8 Monaten
1460 Aufrufe4 Antworten
BeantwortetMelina Johannsen fragte vor 8 Monaten
1192 Aufrufe3 Antworten

Mit dem Gastarifvergleich mehrere hundert Euro im Jahr sparen!

strompreiscalculatorImmer noch bezahlen viele Menschen an ihren Grundversorger einen zu hohen Betrag. Dabei könnten sie mehrere hundert Euro im Jahr sparen, wenn sie einen Gastarifvergleich im Internet durchführen würden. Denn hier wird jedem aufgezeigt, welche Tarife für ihn am günstigsten sind und welcher Anbieter in die betreffende Region Gas liefern kann. Das Gasnetz ist zwar flächendeckend ausgebaut, doch nicht jeder kann überall liefern, obwohl es schon einmal vorkommen kann, dass ein Anbieter aus einem anderen Bundesland in Frage kommt.

Wer Gastarife vergleichen möchte, muss nicht viel Zeit investieren und Geld kostet es auch nicht. Es lohnt sich aber im Nachhinein immer, sich über die vielen verschiedenen Tarife zu informieren und dann auch gleich näheres über einen eventuell neuen Anbieter zu erfahren.

Nicht aufregen, sondern schnell wechseln

strompreis-vergleichDamit der Tarif Vergleich schnell funktioniert und nur die Anbieter aufgezeigt werden, die verfügbare Angebote für die entsprechende Region anbieten, ist nur die Eingabe des jetzigen Wohnortes und der Gasverbrauch in einem Jahr nötig. Die entsprechende Menge kann aus der letzten Rechnung erlesen werden. In wenigen Sekunden werden die Anbieter aufgelistet, die in Frage kommen.

Die Auswahl wird wesentlich einfacher, wenn manche Kriterien von vorn herein ausgeklammert werden. Beispielsweise die Anbieter, die ihr Gas nur gegen Vorkasse vergeben oder solche die eine lange Laufzeit anbieten. Bei denjenigen liegen die Tarife zwar unter den anderen, aber auch das Kleingedruckte sollte gut durch gelesen werden.

Der Gasvergleich listet alle Anbieter, die in Frage kommen. Dann liegt es an dem neuen Kunden, für welchen er sich entscheidet. Allerdings sollten einige Kriterien beachtet werden, damit es wirklich zu einer Ersparnis kommt.

Lange Laufzeiten meiden und Preisgarantien beachten

gaspipelineWer sich wirklich verbessern will, sollte bei einem Tarifvergleich darauf achten, dass eine Laufzeit möglichst kurz ist, denn ansonsten kann nicht rechtzeitig gekündigt werden, sollte in der Zwischenzeit ein billigerer Anbieter gefunden werden. Die Preisgarantie ist auch sehr wichtig. Der Preis sollte mindestens in den ersten zwölf Monaten garantiert werden, damit der Anbieter nicht kurze Zeit später die Tarife erhöht und dann nicht genügend Geld eingespart wird.

Über einen Gastarifvergleich lässt sich schnell ein anderer Anbieter finden, der das Gas weitaus billiger abgibt. Sollte ein neuer Anbieter in Frage kommen, braucht auch nicht gleich gewechselt zu werden, sondern es gibt die Option sich erst einmal Info Material ins Haus kommen zu lassen, damit auch die letzten Zweifel ausgeräumt werden können.

Ist eine Entscheidung dann endgültig gefallen, wird der neue Anbieter sich um alles Weitere kümmern, wenn es gewünscht wird. Allerdings sollte auf die Kündigungsfrist ein besonderes Augenmerk gelegt werden, denn wenn es nicht mehr viele Tage sind, ist es besser, der Kunde erledigt das persönlich. Denn es kann durchaus sein, dass der neue Anbieter es zeitlich nicht mehr schafft.

Öfter einen Vergleich durchführen

Je öfter ein Vergleich durch geführt wird, desto größer ist die Chance, viel Geld zu sparen. Denn auf dem deutschen Gasmarkt ist ständig etwas los und es lohnt sich immer, sich ein paar Minuten Zeit zunehmen und zu vergleichen, denn ein Wechsel ist durchaus auch öfter möglich, wenn die Kündigungsfristen dabei eingehalten werden.

Angst vor einem Engpass braucht auch keiner zu haben, denn der Grundversorger ist gesetzlich zur Weiterlieferung verpflichtet, so lange, bis der neue Anbieter liefert. Das ist im allgemeinen vier bis sechs Wochen nach einer Kündigung der Fall. Der Termin wird aber bekannt gegeben oder es wird einfach ein Wunschtermin genannt.

Nach dem Gastarifvergleich kann übrigens gleich alles übrige erledigt werden. Der neue Anbieter übernimmt alles und der Kunde darf sich ganz entspannt zurück legen und darauf warten, dass er bis zur nächsten Jahresrechnung ordentlich sparen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, 4,89 von 5)
Loading...