Auf welche Faktoren sollte ich bei einem Gastarifvergleich achten?

FragenKategorie: GastarifvergleichAuf welche Faktoren sollte ich bei einem Gastarifvergleich achten?
Carla Schmidt fragte vor 6 Monaten

Hey, ich höre immer so viel vom Gaspreisvergleich, weiß aber gar nicht so richtig, was nun der beste Tarif für mich ist, da ja jeder Gasanbieter unterschiedliche Leistungen anbietet.
Ich wohne mit meinem Freund in einer Altbauwohnung, in der wir viel heizen müssen.
Was empfiehlt sich da?
Danke im Voraus für eure Hilfe.
Carla

6 Antworten
Amie K. antwortete vor 6 Monaten

Für deinen Gastarif solltest du auf einige Faktoren achten wie Vertragslaufzeit, automatische Vertragsverlängerung, Kündigungsfrist, Preisgarantie und Zahlungsmethode. Von Vertragslaufzeiten länger als 1 Jahr solltest du generell die Finger lassen. Sonst nimmst du dir die Chance, nach einem Jahr wieder einen günstigeren Anbieter zu suchen.
Die automatische Vertragsverlängerung ist meist bei jedem Anbieter integriert – pass hier nur auf oder stelle dir einen Alarm, dass du spätestens 3 Monate vor Ablauf der Laufzeit kündigen musst. Sonst wird eben automatisch verlängert. Also die 3 Monatsfrist ist bei den meisten Verträgen so, da musst du dann individuell schauen, wie das bei deinem Vertrag ist.
Eine vollständige Preisgarantie geben die wenigsten Anbieter, ist aber gar nicht notwendig, du kannst bei einer Preiserhöhung auch von deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.
Vorkasse-Zahlungen solltest du nicht annehmen. Wenn das Unternehmen den Bach runter geht, siehst du dein Geld nie wieder. Dies ist maximal ein Weg für Leute, die mit SchuFa-Eintragungen zu kämpfen haben.
Hoffe, das hilft dir weiter.

Emilia antwortete vor 5 Monaten

Hey Carla,
aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass du Verträge mit solchen kWh-Paketen eher aus dem Weg gehen solltest.
Gerade im Altbau, wo man auch viel heizt, kann es schnell mal passieren, dass man “das Paket” überschreitet und dann wird es richtig, richtig teuer! Und mich persönlich hat es immer total fertig gemacht, weil ich ständig den Zähler überprüft habe und irgendwann im Winter nur noch sporadisch gehiezit habe, weil ich Angst hatte, den Grenzwert zu überschreiten.
Habe jetzt wieder einen Vertrag ohne Paket und komme dabei sogar wesentlich günstiger bei weg. Nur als kleiner Tipp von mir.
Emilia

Karsten antwortete vor 5 Monaten

Zur Preisgarantie möchte ich noch sagen, dass die wenigstens Anbieter eine vollständige Garantie geben. Es gibt oft eine eingeschränkte Preisgarantie – da werden dann nur Umweltabgaben oder Steuern an den Kunden weitergegeben, da das Gasunternehmen eben mit diesen Faktoren nicht rechnen kann.
Meistens ist es aber so, dass du bei einer vollen Preisgarantie auch immer etwas mehr zahlst – dafür, dass der Preis dann eben ein Jahr lang stabil bleibt und du keine Erhöhung befürchten musst. Ist dann immer die Frage, ob sich dieser erhöhte Preis dann für die Sicherheit lohnt. Das musst du eben selbst entscheiden.

Conny antwortete vor 2 Monaten

Wie bei allen Verträgen solltest du immer auf das Kleingedruckte achten. Und nicht darauf vertrauen, was die Anbieter als Werbung preisgeben. Das stimmt eben auch nicht immer und manchmal sind die Vertragsdaten dann doch eher widersprüchlich zu den Werbeangaben.
Also da solltest du immer ganz vorsichtig sein.

Kira Otaris antwortete vor 1 Monat

Ich muss Emilia Recht geben, diese kWh Pakete solltest du nicht wählen. Schon gar nicht in einer Altbauwohnung zu zweit. Das macht vielleicht Sinn, wenn du eine kleine Single-Wohnung hast und sowieso kaum zuhause bist.
Ansonsten kann das verdammt gefährlich werden. Zumal die Anzeige auf dem Gaszähler ja auch nicht immer in kWh ist, sondern meist in m³ angezeigt wird und man somit gar keinen direkten “Vergleich” hat, wie viel von diesem Paket man nun schon verbraucht hat. Die Umrechnung von m³ in kWh ist ein Horror und eigentlich als Verbraucher gar nicht machbar.
Daher wirklich besser Finger weg davon!

Nathalie Kreuzberger antwortete vor 1 Monat

Zwar nicht aus eigener Erfahrung, aber aus den Erfahrungen einer Freundin kann ich dir nur einen Tipp geben: Wähle einen Anbieter mit einem guten Kundenservice und einer 24h-Hotline. Sodass du bei einem Gasausfall oder einen Defekt (gerade im Winter) immer schnell anrufen kannst und umgehend Hilfe bekommst. Alles andere kann sonst höchst unangenehm werden 🙁

Deine Antwort

19 + 10 =

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...