Gaspreisvergleich

  • Sparen Sie bis zu 40%
  • Exklusive Tarife
  • Tiefstpreis-Garantie
  • Online Gasanbieter wechseln
  • über 8.000 Tarife

Vergleichen Sie jetzt kostenlos

kWh
5000 kWh 12000 kWh 18000 kWh 20000 kWh

Über 1.000 Gasanbieter im Vergleich

Gaspreise vergleichen und Geld sparen

Viele deutsche Haushalte beziehen Ihr Gas immer noch vom Grundversorger. Dabei zeigt ein direkter Gaspreisvergleich, dass Sie mit einem Anbieterwechsel mehrere Hundert Euro im Jahr sparen können. Machen auch Sie den nächsten Schritt und wechseln Sie Ihren Gasanbieter.
Hier finden Sie hilfreiche Fragen und Antworten unserer User:

Aktuelle Fragen & Antworten

Filter:AlleOffenGelöstGeschlossenUnbeantwortet
Sorry, nichts passte zu deinem Filter

Erhöhungen der Tarife vermeiden!

Immer wenn es Herbst wird, haben diejenigen, die mit Gas heizen, große Sorgen. Denn ihnen steht bestimmt wieder eine Erhöhung der Tarife ins Haus. Damit es gar nicht erst soweit kommt und dabei auch noch gespart werden kann, sollten sie unbedingt einen Gasvergleich machen. Dieser bringt sicher Aufschluss darüber, dass es diverse andere Anbieter gibt, die über günstigere Preise verfügen und danach kann gleich zu einem anderen Anbieter gewechselt werden.

Je nach Region und Wohnort können es mehrere hundert Euro im Jahr sein die eingespart werden können.

Das macht in mancher Haushaltskasse eine Menge aus und darum fragt sich sicher jeder, warum nicht mehr Menschen wechseln und dieses Angebot annehmen.

Anbieter vergleichen und staunen

Der Vergleich zeigt jedem, dass es mehr als 70 Anbieter in Deutschland gibt, deren Tarife bei einem Vergleich miteinander verglichen werden können. Ein Wechsel lohnt sich auf jeden Fall, denn nur so kann das Budget erhöht werden.

Für einen Gas Vergleich ist nicht mehr nötig als ein bisschen Zeit und die Eingabe der Postleitzahl des jetzigen Wohnortes, sowie den Verbrauch von Kilowattstunden in einem Jahr. Wer Internet hat ist hier klar im Vorteil, denn eine Suche nach einem günstigen Anbieter würde andernfalls wohl mehrere Tage in Anspruch nehmen. Mit Internet dauert es nur wenige Sekunden und die Tarife von günstigeren Anbietern erscheinen auf dem Bildschirm.

Dabei sollte jedoch nicht gleich eine Entscheidung getroffen werden, denn nicht nur der bessere Preis sollte stimmen, sondern auch andere Vertragskonditionen müssen genauestens untersucht und geprüft werden.

Gute Konditionen finden mit einen Gasvergleich

Bei einem Gas Preisvergleich wird jedem schnell klar, dass es nicht um die Tarife geht, sondern auch um Laufzeiten, Preisgarantien und insbesondere um Kündigungsfristen. Dabei sollte man mit der Filterfunktion, die jedes gute Vergleichsportal kostenlos anbietet, gleich diejenigen herausfiltern, die gar nicht erst in Betracht gezogen werden. Das sind in der Regel diejenigen mit sehr langen Laufzeiten oder diejenigen, die nur gegen Vorkasse ihr Gas vergeben.

Gegen Vorkasse birgt zwei Risiken, insbesondere, wenn gleich für ein ganzes Jahr gezahlt werden soll. Dann muss nämlich der genaue Jahresverbrauch errechnet werden und das ist schwierig, denn es gibt durchaus Dinge, die unvorhergesehen eintreten können. Kommt es am Jahresende dann zu einem größeren Verbrauch droht eine saftige Nachzahlung. Anders herum wird zu viel gezahltes Geld bei den meisten Anbietern nicht zurück erstattet.

Des Weiteren kann es durchaus möglich sein, dass gerade dieser Anbieter in Zahlungsschwierigkeiten gerät und bei einer Insolvenz wird kaum ein Kunde sein gesamtes Geld zurück bekommen.

Zu den Laufzeiten ist zu sagen, dass sie auf keinen Fall 24 Monate übersteigen sollten, denn dann verlängert sich nach einem Jahr die Laufzeit nur um weitere zwölf Monate und ist in dieser Zeit ein Anbieter in Sicht der noch günstigere Tarife bietet, kann innerhalb kurzer Zeit ein weiterer Gaswechsel vorgenommen werden.

Noch wichtiger ist die Preisgarantie bei einem Gasvergleich. Hier sollte unbedingt auf eine Garantie über die ersten zwölf Monate der Laufzeit geachtet werden. So ist es einem Anbieter nicht möglich, ein paar Wochen nach Vertragsbeginn die Tarife zu erhöhen.

Vorsicht gilt auch bei Boni oder sonstigen Vergünstigen in Höhe von sogenannten Guthaben. Diejenigen, die meinen ein Guthaben wird mit der ersten Abschlagszahlung verrechnet, irren nämlich. In der Regel wird das Guthaben mit der nächsten Jahresabrechnung fällig und die erfolgt erst in einem Jahr. Von Ersparnis kann hier also nicht wirklich geredet werden.

Ein Gaswechsel geht ganz einfach

Hat man sich für einen neuen Anbieter entschieden, braucht nach einem Gasvergleich aber nicht sofort ein Vertrag gemacht werden. Denn zuerst sollten erst einmal Kundenbewertungen eingesehen werden und vielleicht hilft auch kostenloses Material in Form von Unterlagen über den potenziellen neuen Anbieter weiter. Dieses wird von einem seriösen Anbieter meistens von allein angeboten und versendet.

Sind alle Zweifel beseitigt, kann natürlich auf altbekanntem Weg ein Vertrag geschlossen werden, es geht aber auch einfacher. Online Formulare sind schnell ausgefüllt und die Bearbeitung geht bei vielen auch etwas schneller. Bis die neue, günstige Energie fließen kann, dauert es vier bis sechs Wochen und von einem Wechsel bekommt der Nutzer nichts mit.

Alles was für ein Online Formular benötigt wird, sollte vorher bereit gelegt werden. Hierbei handelt es sich auf jeden Fall erst einmal um den vollständigen Namen und die genaue Adresse. Weiterhin wird nach dem bisherigen Anbieter und Zählernummer gefragt. Viele Anbieter möchten gern die im Haushalt lebende Personenzahl wissen und auch die Kundennummer vom alten Anbieter sollte zur Hand sein. Wer dann immer noch Fragen haben sollte, kann sich an eine kostenlose Hotline wenden, die die meisten Anbieter zur Verfügung stellen.

Regelmäßige Gasvergleiche lohnen immer

Der Gasmarkt ist in einer ständigen Bewegung und darum sollte öfter einmal ein Gas Preisvergleich durchgeführt werden. Der ist kostenlos und völlig unverbindlich. Das gleiche gilt natürlich auch für Kunden die sich für Erdgas interessieren, auch ein Erdgas Vergleich bringt Aufschluss über Tarife und besonders interessante Angebote.

Wechseln kann jeder. Es geht insbesondere dann nur um Fristen, die dringend eingehalten werden müssen. Das gilt allerdings nicht, wenn eine Tarif Erhöhung ins Haus kommt. Dann kann innerhalb von vierzehn Tagen das sogenannte Sonderkündigungsrecht in Kraft treten. Das greift auch, wenn ein Umzug geplant ist. Keiner muss den alten, teuren Anbieter mit in die neuen vier Wände nehmen, denn in der Regel sind es die lokalen Grundversorger, die im Übrigen meistens sehr teure Tarife haben.

Seit 2006 hat jeder Gas Kunde das Recht, sich seinen persönlichen Anbieter auszusuchen und kann sogar mehrmals wechseln. Natürlich nur unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfristen, wenn das Sonderkündigungsrecht nicht angewandt werden kann. Es ist auch möglich, dass alles, was noch zu einem Wechsel gehört, den neuen Anbieterüberlassen wird. Denn der kümmert sich gern um die weiteren Schritte und auch dieser Service ist völlig kostenlos. Nur wenn eine Kündigung innerhalb kurzer Zeit ausgesprochen werden muss, weil sonst die Frist verstreicht, sollte der Kunde das bei seinem alten Anbieter selber machen. Denn es kann durchaus sein, dass der neue Anbieter nicht genügend Zeit zur Verfügung hat. Das würde wiederum nach sich ziehen, dass der Kunde ein weiteres Jahr bei dem jetzigen Anbieter bleiben muss und ihm so eine Menge Geld verloren geht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Stimmen, 4,92 von 5)
Loading...